Startseite
Veranstaltungen
JazzForumDezember
Lost in a Bar
Jazz-Forum Februar
Rückblick
Der Verein
Mitglied werden
Links zu Mitgliedern
Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung

Benefiz-Klavierkonzert

mit Hildegard Schwammberger und ihren Gästen

Dienstag, 6. Februar 2018, 19 Uhr, Bürgerspital Plattling

Foto: Dieter Witzke

 

Bereits zum sechsten  Mal organisiert der Regenbogen Kunst- und Kulturverein Plattling einen außergewöhnlichen Klavierabend mit der Plattlinger Pianistin Hildegard Schwammberger. Das Benefizkonzert findet am Dienstag, 6. Februar, 19 Uhr, im Bürgerspital statt. Der Eintritt ist frei, die freiwilligen Spenden kommen auch in diesem Jahr dem Tierschutz im Landkreis Deggendorf zu Gute.

 Auf die Besucher wartet ein hochklassiges Programm, wozu sich Hildegard Schwammberger auch Gäste einladen wird. Das Programm wird hier bekanntgegeben, sobald es fertiggestellt ist.  Ein kleiner Ausblick: Mit dem Niederbayerischen Ärzteorchester wird Schwammberger zwei Sätze aus dem Klavierkonzert KV 415 von Wolfgang Amadeus Mozart spielen. Auch Johannes Lechner, der mit seinem Violinenspiel in Plattling schon viele Freunde gewonnen hat, kommt von der Musikhochschule Würzburg an diesem Tag nach Plattling. Er hat sich zumindest schon auf das 1855 entstandene Scherzo und den 1848 komponierten Tanz „Tarantella“ von Henri Wieniawski festgelegt. Frisch von einer China-Tournee zurück wird auch die  Anna Hoppa (Violine, die Leiterin des Bad Füssinger Kurorchesters) zu Schwammbergers Gästen zählen. Auch sie ist in Plattling gut bekannt.

 Platzreservierungen  sind telefonisch unter  09931/6713  möglich.

  

Hildegard Schwammberger wurde 1950 im Ruhrgebiet geboren. Sie erhielt ihre musikalische Ausbildung an der Folkwang-Hochschule Essen bei Professor Georg Stieglitz. Bereits mit 17 Jahren trat sie als Pianistin auf, zuerst in Veranstaltungen der Folkwang-Hochschule, dann in öffentlichen Konzerten, u. a. in Essen, Düsseldorf, Oberhausen und Recklinghausen.1971 unternahm sie eine Konzertreise durch Mexiko, 1972 legte sie das Abschlussexamen an der Folkwang-Hochschule ab und wurde Preisträgerin beim Hochschulwettbewerb und Folkwang-Preisträgerin. Durch ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes konnte sie 1972 bis 1975 in Wien bei Professor Dieter Weber studieren, wobei sie sich im Nebenfach auch noch dem Schauspiel widmete. 1975 und 1976 vervollkommnete sie sich musikalisch bei Professor Hugo Steurer in München.

 

 

 

 

 

 

 

 

Top

Regenbogen Kunst- und Kulturverein | Narzissenstrasse 10, 94447 Plattling